Weilerswist


Weilerswist 2018: Was bisher geschah

Rotweinwanderung an der Ahr mit Spätsommer-Gefühl im Oktober

Fantastisches Wetter bei der diesjährigen Wanderung im Rotweingebiet der Ahr am 14. Oktober

 

Phantastisches Wetter bei unserer diesjährigen Wanderung im Rotweingebiet der Ahr!


Rund 30 Wanderer folgten am Sonntagmorgen bei strahlendem Wetter der Einladung der Partnerschaftsgesellschaft Weilerswist zur Rotweinwanderung nach Dernau. Dort angekommen starteten nach kurzer Orientierungspause in der Winzergenossenschaft DAGERNOVA die Wanderfreunde und -freundinnen gut gelaunt auf die beiden etwa 8 – 10 km langen Wanderwege. Einer führte durch die Weinberge über die Michaeliskapelle, ein anderer auf ebenem Pfad entlang der Ahr nach Mayschoß. Selbstverständlich nicht ohne Pausen, in denen zu den mitgebrachten Snacks der herrliche Rotwein von der Ahr probiert wurde.

 

Nach der Rückkehr trafen sich beide Gruppen wieder zu einer ausgiebigen Ruhepause in dem kleinen, aber feinen Weincafé ATRIUM. Nach allgemeiner Stärkung ging es dann nochmal zur Winzergenossenschaft, wo der Eine oder die Andere die Gelegenheit nutzte, den 2017er Jahrgang zu verkosten und einige Flaschen mit nach Hause zu nehmen.

Das "Manneken Pis" kennt jeder ...

Interessanter Besuch in Brüssel mit Blick hinter die Kulissen des EU-Parlaments

... aber die "Jeanneke Pis", zu der die Besuchergruppe von den humorvollen belgischen Stadtführern durch die "kleine Fressgass" geführt wurden, war den meisten Teilnehmern und Teilnehmerinnen an der zweitägigen Reise noch nicht bekannt.

Ein kleiner Spaß am Rande der Fahrt am 27. und 28. September nach Brüssel; Hauptziel jedoch war ein Besuch des Europa-Parlaments, zu dem der Kölner Abgeordnete Arndt Kohn eingeladen hatte.

Der erste Tag bot interessante Einblicke in die tägliche Arbeit der Abgeordneten sowie Ihre Rolle in den Strukturen der Europäischen Union. Nach einem Informationsvortrag gab es Gelegenheit, mit dem EU-Abgeordneten persönlich über aktuelle Themen, Fragen und Probleme der Europapolitik zu diskutieren. Anschließend konnten wir einen Blick in den Plenarsaal werfen. Leider befanden sich die Politiker und Politikerinnen gerade in der Mittagspause, sodass keine Debatte zu beobachten war.

Nachmittags stand dann ein Besuch im Haus der Europäischen Geschichte auf dem Programm. Hier konnte man in einer umfangreichen und abwechslungsreichen Multimedia-Ausstellung die Geschichte Europas nachvollziehen - sogar der berühmte Notizzettel von Günther Schabowski fehlte nicht, der zur - ungewollten - sofortigen Grenzöffnung der DDR führte.

Nach einem leckeren Abendessen machten die meisten auf dem Heimweg zum Hotel noch einen kleinen Abstecher auf Brüssels berühmte "Groote Plein", den Rathausplatz. Schon von weitem hörte man mitreißende Livemusik von einer großen Bühne, umrahmt von den wundervoll farbig angestrahlten historischen Barockgebäuden des Platzes.

Der nächste Tag stand im Zeichen einer Stadtbesichtigung. In Begleitung der zwei Brüsseler Stadtführer lernten wir auf unterhaltsame Art Brüssel von seinen schönsten und interessantesten Seiten kennen. Dabei nahm so mancher die Gelegenheit wahr, typische belgische Spezialitäten zu kosten - von den verschiedensten Pralinenarten bis zu den mehr als 250 Biersorten.

Den Abschluss bildete dann ein Besuch der ständigen Vertretung Deutschlands bei der EU, quasi die deutsche EU-Botschaft. 250 Beschäftigte unterstützen dort die knapp 100 deutschen EU-Parlamentarier; z.B. durch Mitarbeit in den ca. 160 Ausschüssen und Arbeitsgruppen.

Erschöpft, aber rundherum zufrieden und mit vielen neuen eindrucksvollen Erkenntnissen über die Arbeit und Funktionsweise der Institutionen der europäischen Union ging es dann wieder zurück nach Weilerswist.

Ein ganz besonderer Dank gebührt abschließend der Assistentin des EU-Abgeordneten Kohn, Hannah Sanders, die uns beide Tage bestens betreute und jederzeit mit Rat und Tat zur Seite stand.

Zu Besuch beim Astronauten-Training der ESA

5 abwechslungsreiche Tage mit englischen Freunden aus der Partnerstadt Whitnash

 

Am 23. August konnte die Partnerschaftsgesellschaft wieder Gäste aus unserer Partnerstadt Whitnash in Mittelengland in Weilerswist begrüßen. Bei strahlendem Wetter gab es einen herzlichen Empfang am Weilerswister Rathaus mit Kölsch und Brezeln, bevor die englischen Teilnehmer bei den Gastfamilien einquartiert wurden.

 

Die Nacht war dann für viele recht kurz, denn für den nächsten Vormittag stand schon das erste Highlight auf dem Programm: ein Besuch beim DLR (Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt) in Köln-Porz. Am spannendsten war dabei die Führung durch das europäische Astronauten-Trainingszentrum der ESA (Europäische Weltraum Organisation). Dort gab es interessante Einblicke in das Leben auf der internationalen Raumstation ISS, deren Astronauten hier in originalgetreuen Komponenten ausgebildet werden. Nicht nur die europäischen, sondern die Astronauten aller beteiligten Nationen durchlaufen hier einen Teil ihres Trainings, also auch Amerikaner, Russen und Japaner.

 

Der nächste Tag stand im Zeichen eines Besuchs der Brühler Schlosskonzerte. Die Darbietung einiger Sonaten von Joseph Haydn und Ludwig van Beethoven durch den international bekannten Wiener Pianisten und Dirigenten Stefan Vladar im üppig ausgestatteten Treppenhaus des Barockschlosses stieß auf große Begeisterung.
Damit genug Zeit zur Entspannung und dem gegenseitigen Kennenlernen in den Gastfamilien zur Verfügung stand, war der Sonntag für individuelle Gestaltung frei gehalten.

Am Montag schließlich fand abends die große gemeinsame Abschiedsveranstaltung im Gemeindesaal der evangelisch-lutherischen Kirche statt, an der auch die Bürgermeisterin Anne Horst und mehr als 70 weitere Mitglieder und Gäste teilnahmen. Begleitet von einem sehr vielseitigen und schmackhaften Buffet gab es einen lebhaften Gedankenaustausch, bei dem viele neue Kontakte geknüpft wurden: Insgesamt dank der vielen Helfer eine gelungene, runde Veranstaltung.

Am Dienstag konnten dann alle stressfrei ausschlafen, bevor unsere Gäste am frühen Nachmittag wieder verabschiedet werden mussten. Für alle steht fest: Nächstes Jahr sehen wir uns in Whitnash wieder!

Viel Spaß und beste Unterhaltung beim Familienfest!

 

Auch dieses Jahr veranstaltete die Partnerschaftsgesellschaft zusammen mit dem Freundeskreis Weilerswist-Süd am 9. Juni bei wunderbarem Wetter wieder ein abwechslungsreiches Familienfest auf dem Armand-Conan-Platz.

 

Höhepunkte des Programms waren

  • die Cajun-Trommler der Josef-Schaeben-Schule
  • Feuerwehr "zum Anfassen"
  • Zirkusvorstellung der Gesamtschule Weilerswist
  • Judo-Vorführung
  • das verrückte Pferderennen
  • Tanzen für Alle: Linedance
  • Auftritt der Tanzgarde "Schiff ahoi"
  • Life Musik mit der Clasenband

Das Fest war ein großer Spaß insbesondere für die zahlreichen Kinder - dank der vielen Mitwirkenden an den Auftritten. Ein großer Dank geht auch an die vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer sowie die Spender, ohne die dieses Fest nicht möglich gewesen wäre!

 

Gemütlicher Karnevalsausklang

 

Am Aschermittwoch ist alles vorbei - Anlass genug, dass sich Mitglieder der Partnerschaftsgesellschaft zum genüsslichen Fischessen und zu ein paar unterhaltsame Stunden im El Rancho zusammenfanden.

 

Neujahrswanderung am 14. Januar

Das nasskalte Winterwetter machte eine Ausnahme extra für uns: Für unsere diesjährige Neujahrs-wanderung war es trocken, etwas blauer Himmel war auch zu sehen und sogar die die Sonne zeigte sich mal kurz.

Das lockte an die 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem warmen Zuhause zu dem ca. 8 km langen Spaziergang durch die Ville. Die Wege waren teilweise noch etwas aufgeweicht, aber das tat der guten Laune keinen Abbruch - insbesondere, weil uns am Ende auf dem Sportplatz auf dem Swister Berg fleißige Helferinnen mit leckerer Erbsensuppe und heißem Glühwein erwarteten.


 

zurück