Version Français

English Version (in progress)



Fotogalerie unserer Aktivitäten

Wir stellen uns vor

Die Gemeinde Weilerswist hat 1978 mit der Gemeinde Carqueiranne in Frankreich und 1989 mit Whitnash in England Partnerschaften geschlossen und die Organisation der Partnerschaftsgesellschaft Weilerswist e.V. übertragen. Wir sind davon überzeugt, dass ein friedliches Zusammenleben und grenzüberschreitende Zusammenarbeit der Völker in einem vereinten, friedvollen Europa für uns alle von großer Bedeutung sind.

Die Partnerschaftsgesellschaft unterstützt in diesem Sinne den Gedanken der Völkerverständigung durch Besuchs- und Austauschprogramme und gemeinsame Aktivitäten in Weilerswist und in den Partnerstätten. Dadurch werden persönliche Beziehungen zwischen den Menschen aufgebaut und eine Annäherung an verschiedenen Kulturen und Lebensweisen, sowie ein gegenseitiges Verständnis für das zunächst Fremde erreicht. Ganz nebenbei werden auch Sprachen gelernt und eingeübt.

Aktuelle Übersicht 2022

09.01.22 11:00

Winterwanderung

Treffpunkt: Swister Turm

verschoben auf Frühjahr 2022

Kulinarisches Konzert:

Tapas und spanische Musik mit "Tierra Negra"

11.04.-17.04.22

GEPLANT: Besuchsreise nach Carqueiranne


Nachlese zur Flutkatastrophe

Gemeinde Weilerswist bedankt sich für Spenden aus Whitnash und Carqueiranne

Auch unsere Partnerorganisationen im französischen Carqueiranne und englischen Whitnash waren schockiert von dem Ausmaß der Verwüstungen, die die Wasserfluten auch in Weilerswist angerichtet hatten. Um auch aus der Ferne etwas zur Linderung der Schäden beizutragen, starteten beide Vereine eine Spendensammlung und überwiesen jeweils eine beträchtliche Summe für die Flutopfer an die Gemeinde.

 

In einem gleichlautenden Antwortschreiben bedankte sich die Bürgermeisterin Anna Katharina Horst:

Vielen Dank für die große finanzielle Unterstützung!

 

...

 

in der Nacht vom 14. /15. Juli 2021 wurden wir von dem Unwetter "Bernd" mit bisher nicht vorstellbarer Wucht getroffen. Genauso unvorstellbar war und ist die große Hilfsbereitschaft, die uns von nah und fern erreicht. Auch Sie haben den Menschen, die es in der schweren Zeit schwer getroffen hat, ganz selbstverständlich mit einer großzügigen Spende geholfen.

 

Dafür danke ich Ihnen auch im Namen der Bürgerinnen und Bürger von ganzem Herzen!

Die bei der Gemeinde Weilerswist eingegangenen Spendengelder sind Anfang November 2021 nach Kriterien, die mit politischen Vertretern festgelegt wurden, ausgezahlt worden.

 

Wir haben noch einen weiten und steinigen Weg vor uns.

Doch die gelebte Solidarität macht uns hier vor Ort stark!

 

Mit freundlichen Grüßen

Anna-Katharina Horst

Endlich wieder versammelt

Neuer Vorstand gewählt

Alle waren begeistert, dass am 19. November endlich wieder eine Mitgliederversammlung stattfinden konnte, nachdem sie letztes Jahr  corona-bedingt ausfallen musste. Auch wenn sie unter strengen 3G-Regeln und mit viel Abstand im Forum der Gesamtschule stattfand - die Stimmung war bestens. Auch, weil der Abend traditionell wieder mit Getränken, Baguette, Käse und vielen Gesprächen ausklang. Apropos Getränke: Dieses Mal haben wir Apfelsaft ausgeschänkt, der durch den Verein "essbare Gemeinde" aus Weilerswister Streuobst gepresst wurde (gegen Spende dort zu erhalten).

 

Aber zunächst gab der Vorsitzende Ulrich Horst mal einen Überblick über die Aktivitäten der letzten zwei Jahre, der pandemiebedingt recht knapp ausfiel. Zuletzt hatte ja die Herbstwanderung in der Eifel allen Teilnehmern viel Freude bereitet (s.u.).

Kassenwart Jörg Molitor gab einen Überblick über die durchaus solide Finanzsituation der Partnerschaftsgesellschaft. Dabei wurde - unter großem Beifall - auch darauf hin gewiesen, dass in unseren Partnerorganisationen in Carqueiranne und Whitnash eine beträchtliche Summe für die Weilerswister Flutopfer gespendet wurde.

 

Jetzt stand die alle zwei Jahre fällige Wahl eines neuen Vorstands auf der Tagesordnung.

Erfreulicherweise stellten sich fast alle bisherigen Vorstandsmitglieder wieder zur Wahl. Und an Stelle der zwei ausscheidenden Beisitzer Simone Spicale uns Wolfgang Adenau fanden sich sogar drei neue: Tanja Kircher, Valerie Nitsche und Karlheinz-Proenen. Ihre Bereitschaft zur Mitarbeit im Vorstand wurde sehr positiv aufgenommen, und sie wurde wie die bisherigen Aktiven ohne Gegenstimmen als neuer Vorstand bestätigt.

 

Abschließend wurde noch angeregt über die Planung fürs nächste Jahr gesprochen (s.o.). Der spanische Abend mit leckeren Tapas und Gitarrenmusik mitTierra Negra soll auf jeden Fall noch stattfinden - wenn möglich im März. Alle bereits erworbenen Karten behalten also ihre Gültigkeit.

Insbesondere ging es aber um die für April geplante Reise nach Carqueiranne. Die Teilnehmerabfrage soll noch im Januar erfolgen. Alle drücken die Daumen, dass die Reise dieses Mal nicht wegen der Corona-Situation ins Wasser fallen möge!

Der neue Vorstand von links nach rechts:

Katharina Billstein (Vertreterin der Gesamtschule), Irmtraud Schmidt (stellv. Vorsitzende), Janice Kox, Karlheinz-Proenen, Tanja Kircher, Ulrich Horst (Vorsitzender), Valérie Vivienne Nitsche, Danuta Kolter (stellv. Vorsitzende), Karl-Heinz Nauroth, Bernd Folkmann (Geschäftsführer), Jörg Molitor (Kassenwart), Anna Katharina Horst (Vertreterin der Verwaltung und Bürgermeisterin der Gemeinde Weilerswist)

Endlich wieder zusammen unterwegs

Mit der PG rund um die Kakushöhle

 

Sogar das Wetter hat am letzten Oktobertag mitgespielt: Zwar machte sich die Sonne rar, aber es war trocken und nicht zu kalt.

 

 

Das ganze Jahr über waren die Vereinsaktivitäten wegen der Corona-Pandemie eingefroren. Umso freuten sich die gut 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, dass die aktuelle Gesundheitssituation wieder eine Herbstwanderung zuließ.

 

 

Dieses Mal ging es – auf Grund der Flutschäden - nicht zur traditionellen Rotweinwanderung an die Ahr. Stattdessen wurde eine der neuen „Eifelschleifen“ angepeilt: „Rund um die Kakushöhle“. Diese eindrucksvolle, vielbestaunte Felsformation südlich von Metternich war der Startpunkt der Wanderung. Sie führte 8 Kilometer auf herbstlichen Wald- und Feldwegen über sanfte Eifelhöhen mit herrlichen Aussichtspunkten.

 

Zwei gemütlichen Pausen gaben Gelegenheit zu den so lange vermissten Plaudereien und zum Austausch über die Erlebnisse des vergangenen Jahres. Wie bei den Rotweinwanderungen hatten viele Beteiligte kleine Snacks mitgebracht, und sogar einige Flaschen Ahrwein trugen zu  einer entspannten Atmosphäre bei.

 

 

Nach drei Stunden kamen alle etwas müde, aber wohlbehalten in der Gaststätte „Feytal“ in Eiserfey an, wo sich jeder vor der Heimfahrt noch nach Belieben stärken konnte.

Verdienter Politiker und Mitbegründer der Partnerschaft gestorben

Withnash trauert um Tony Heath

Wie uns der Vorsitzende der Partnerschaftsgesellschaft Whitnash, Alistair Macfarlane berichtet, verstarb am 23. September verstarb nach langer Krankheit der Mitbegründer unserer Partnerschaft mit Whitnash, Tony Heath. Er hatte viele Freunde in Weilerswist und fühlte sich hier immer zu Hause.


Er war jahrzehntelang für Whitnash im Gemeinderat aktiv, bekleidete das Amt eines Bezirksrats und 2001 und 2007 eines Bürgermeisters. Die jetzigen und ehemaligen Gemeinderäte, die Mitarbeiter des Verwaltung von Whitnash und alle, die ihn im Laufe der Jahre kennen gelernt und mit ihm zusammengearbeitet haben, trauern um ihn.

 

Auch die Partnerschaftsgesellschaft Weilerswist  spricht seiner Ehefrau Jenny und der ganzen Familie aus diesem  traurigen Anlass ihr tiefstes Mitgefühl aus.
Link zum offiziellen Nachruf des Whitnash Town Council: https://www.whitnashtowncouncil.gov.uk/cllr-tony-heath/

Gründer der Partnerschaftsgesellschaft Carqueiranne 80 Jahre verheiratet

Armand und Madeleine Conan feiern "Eichenhochzeit"

 

Am 30. August jährte sich das wichtigste Ereignis im Leben des bedeutendsten Ehepaars in Carqueiranne zum unglaublichen 80. Mal: am 30. August 1941 - gut ein Jahr nach der Besetzung Frankreichs durch die deutsche Nazi-Armee - gaben sich Madeleine und Armand Conan ihr Ja-Wort.

 

Der Ehrentag wurde in der französischen Presse auch ausführlich gewürdigt - siehe dazu den Abdruck auf der französischen Version unserer Internetseite.

 

Außerdem gibt es einen Videoclip von der öffentlichen Würdigung - und dazu auch HIER die Übersetzung der dort gehaltenen Reden ins Deutsche!

 

Die Weilerswister Partnerschaftsgesellschaft würdigte dieses Ereignis mit einem großen Blumenstrauß und einem Glückwunschschreiben (deutsche Übersetzung siehe unten; im Original auf der französischen Version unserer Internetseite).

 

 

Das Glückwunschschreiben der Partnerschaftsgesellschaft Weilerswist:

 

An unser liebes Eichenhochzeitspaar!

 

 heute gratulieren wir, die Partnerschaftsgesellschaft Weilerswist, zu einem - man kann sagen - in der ganzen Welt äußerst seltenen Ehejubiläum.

 

Madeleine und Armand feiern Eichenhochzeit.

 

80 Jahre verheiratet zu sein ist eine große Gnade. Einerseits weil man die Gesundheit für ein langes Leben geschenkt bekam, andererseits weil man einen Partner an seiner Seite hat, der diegleichen Vorstellungen und Werte vertritt, und vor allen Dingen dengleichen Humor hat, wie man selbst.

 

Im letzten Jahr haben wir anlässlich des 100. Geburtstages von Armand viel über ihn gesprochen.

 

Heute möchte ich die Frau an seiner Seite etwas mehr in den Blick nehmen.

 

Nur zweimal hatte ich die Gelegenheit, sie in Carqueiranne zu sehen. Jedesmal war ich beeindruckt von ihrer Eleganz und ihrem Auftreten. "Hinter jedem starken Mann steht eine starke Frau!" war mein erster Gedanke und "Was für ein schönes, harmonisches Paar!" mein zweiter.

 

Fragt man die deutschen Freunde hier in Weilerswist, die euch schon lange Jahre kennen, hört man, dass ihr immer eine Partnerschaft auf Augenhöhe geführt habt, dass du selbstbewusst deine Meinung vertreten und die Partnerschaft mit Deutschland mit geprägt hast.

 

Hervorgehoben wird auch immer wieder eure wunderbare Gastfreundschaft, und man erinnert sich gerne an die hervorragende Köchin Madeleine, die in großem Maße dazu beigetragen hat.

 

So verneigen wir uns heute vor einer großen Liebe, einer starken Gemeinschaft und einem beindruckenden Lebenswerk

und wünschen euch noch viele glückliche Tage

 

 

Im Namen des Vorstandes und der deutschen Freunde

 

Irmtraud Schmidt

Termin noch offen!

Heiße spanische Rhythmen und leckere Tapas

Das Duo Tierra Negra kommt nach Weilerswist - sobald es wieder möglich ist!

 

Erstmalig hatte die Partnerschaftsgesellschaft Weilerswist zu einem kulinarischen Konzert in der Gesamtschule Weilerswist eingeladen.

 

Der Abend sollte mit einem kulinarischen Leckerbissen beginnen:

Zwei verschieden Tapas-Platten von dem ortsansässigen Restaurant „El Rancho“ waren neben spanischen und internationalen Getränken zur Auswahl vorgesehen:

  1. eine große gemischte Tapas-Platte „El Rancho“ inkl. Brotbeilage oder
  2. eine Tapas-Platte mit spanischem Schinken und Käse inkl. Brotbeilage.

Nach dem Essen sollte dann der kulturelle Teil des Abends mit dem Konzert von Tierra Negra stattfinden.

 

 

Verschoben ist nicht aufgehoben!

 

Sobald es wieder möglich ist, soll die Veranstaltung wie geplant stattfinden - daher behalten die bereits gebuchten Plätze ihre Gültigkeit. Natürlich kann jeder auch jederzeit seine Reservierung zurück ziehen und seinen Eintrittspreis zurück erhalten.

 

 

Tierra Negra werden ihr neues Konzertprogramm präsentieren:

 

“Viva la Vida“.

 

Das bekannte Gitarrenduo spielt neue und bekannte Kompositionen voller Leidenschaft und Unbeschwertheit, die „Viva la Vida“ – die Freude und die Lust am Leben – als gemeinsames Motto haben.

 

Seit mehr als dreiundzwanzig Jahren sind die beiden Ausnahmegitarristen Raughi Ebert und Leo Henrichs poetische Wandler in musikalischen Traumwelten. Auf ihren Gitarren erzählen sie mitreißende Tongeschichten voller Emotion, Leidenschaft und Lebensfreude. Das Publikum erlebt zwischen hypnotischen Balladen und einem loderndem Rhythmusgewitter das gesamte klangliche Spektrum von Musik. Live und in höchster künstlerischer Präzision dargebracht – handgemacht und ehrlich, packend und emotional. Einfach unvergesslich!

... und was war sonst im Jahr 2021?


Schon den PG-Newsletter abonniert?

Möchten Sie immer informiert werden, wenn sich hier auf unserer Homepage etwas getan hat? Neue Fotos zu sehen sind, Veranstaltungen angekündigt werden?

Dann melden Sie sich HIER zu unserem Newsletter an!

(Abmeldung in jeder News-Mail jederzeit wieder möglich)